Die mächtigsten Berge Deutschlands

Sie heißen Vogel, Kalter, Blassen, Wanner oder Thron. Zusammen mit der Vorsilbe „Hoch“ gehören sie zu den mächtigsten Bergen Deutschlands – hinter der Zugspitze, versteht sich, der unangefochtenen Nummer 1 des Landes.

Der 2962 m hohe Grenzgipfel im Werdenfelser Land ist nämlich nicht nur Deutschlands höchste Erhebung, sondern auch die mächtigste nach der Berechnungsweise der Bergwertung. In die Punktzahl der Zugspitze von 4144 fließt ein, dass sie im Umkreis von 25,9 km die höchste Erhebung ist („Isolation“), dass man mindestens 1746 m absteigen muss, um auf einen höheren Berg zu gelangen („Prominenz“), dass sie eine relative Höhe von 2379 m im Umkreis von 30 km aufweist und in diesem Umkreis nur geringfügig von anderen Bergen überragt wird (um 119 m). Schließlich wird in der Punktewertung belohnt, dass die Zugspitze im Radius von 2,38 km (also im Radius der relativen Höhe) von keinem anderen Berg überragt wird und um satte 1662 m abfällt. Die Zugspitze erreicht trotz dieser beeindruckenden Werte nur Platz 43 der Alpenberge.

Watzmann
Zugspitze von Westen

Insgesamt ist es um die deutschen Berge punktemäßig nicht besonders gut bestellt im Vergleich zu den anderen Alpen-Anrainerstaaten. Neben dem einen „Viertausender“ (Zugspitze) gibt es fünf „Dreitausender“, von denen drei in den Berchtesgadener Alpen liegen. Neben der Zugspitze zählt nur der 3908 Punkte schwere Watzmann auch zur Top-100 der Alpen. Zum Vergleich: Italien stellt 38 der 100 mächtigsten Alpenberge.

Die deutschen Alpenberge schneiden punktemäßig eher schlechter ab, weil sie u.a. über eine für Alpenverhältnisse unterdurchschnittliche relative Höhe verfügen. Der Grund: Sie sind nicht nur absolut von geringerer Höhe, sondern zudem ist das deutsche Alpenvorland weniger tief gelegen als etwa das Schweizer Mittelland oder die Poebene am Fuße der Südalpen. Von der geringeren relativen Höhe betroffen sind vor allem die westlichen bayerischen Gebirgsgruppen der Allgäuer und Ammergauer Alpen. Schließlich werden einige prominente Vertreter der deutschen Alpen so deutlich von nahen höheren Österreichischen Nachbarn überragt, dass ihr Punktwert einige Abwertungen erfährt. Gegen Osten hin wiegen diese Nachteile weniger stark; zudem sind hier Eigenständigkeit und Relief stärker ausgeprägt. Daher finden sich unter den Top-20 der mächtigsten deutschen Berge zehn aus dem äußersten südöstlichen Zipfel des Landes, den Berchtesgadener Alpen. Überhaupt die Nähe zur Alpenrepublik: 15 der 20 mächtigsten Berge Deutschlands stehen auf der Grenze zu Österreich.

Watzmanngruppe
Watzmann: Dank seiner gigantischen Ostwand erreicht das Wahrzeichen des Berchtesgadener Landes überragende Reliefwerte: Im Umkreis seiner relativen Höhe (2,29 km) fällt er 1963 m tief ab.

Hier nun die angekündigte Liste der 25 mächtigsten Berge Deutschlands, die alle Berge mit mehr als 2500 Punkten umfasst:

 

Rang

Berg

Punktzahl

Höhe (m)

Isolation (km)

Prominenz (m)

1.

Zugspitze

4144

2962

25,9

1746

2.

Watzmann Mittelspitze

3908

2713

15,6

948

3. Hoher Göll 3332 2522 11,2 794
4. Hochkalter 3298 2607 4,4 612
5. Hochwanner 3260 2744 5,0 699
6. Östl. Karwendelspitze 3094 2538 3,4 743
7. Stadelhorn 2950 2286 5,1 1136
8. Watzmann-Südspitze 2909 2712 0,8 118
9. Hochkarspitze 2865 2482 4,4 662
10. Gr. Hundstod 2857 2593 4,3 474
11. Schneefernerkopf 2854 2874 1,5 175
12. Hocheisspitze 2813 2523 2,9 410
13. Hochvogel 2812 2592 5,4 572
14. Leutascher Dreitorspitze 2803 2682 5,0 346
15. Vogelkarspitze 2673 2524 0,9 279
16. Gr. Teufelshorn 2635 2362 3,1 340
17. Berchtesgadener Hochthron 2612 1972 11,5 1277
18. Biberkopf 2577 2599 3,3 279
19. Gr. Arber 2558 1456 150,0 1031
20. Funtenseetauern 2555 2578 4,1 220
21. Hochblassen 2554 2703 1,1 123
22. Alpspitze 2551 2628 0,8 165
23. Kreuzspitz 2537 2185 10,6 1182
24. Wettersteinwand 2531 2482 3,2 178
25. Sonntagshorn 2509 1961 8,8 1182

Außerhalb der Alpen erreichen wenige deutsche Berge höhere Punktzahlen. Anders als zum Beispiel in England oder Irland, wo Berge unter 1000 m oft ein ausgeprägtes Relief haben, sind deutsche Mittelgebirgserhebungen eher sanft geformt und schaffen trotz riesiger Dominanzen nur selten die Marke von 2000 Punkten.

Von den deutschen Mittelgebirgen erreichen Erhebungen in elf Gebirgen eine maximale Punktzahl von mehr als 1500: Bayerischer Wald, Schwarzwald, Schwäbische Alb, Pfälzer Wald, Taunus, Eifel, Harz, Rhön, Thüringer Wald, Erzgebirge und Fichtelgebirge. Einen Überblick über die Punktzahlen ausgewählter deutscher Mittelgebirgserhebungen zeigt die folgende Tabelle:

Berg Gebirge Punktzahl  Höhe (m) Isolation (km)
Gr. Arber Bayerischer Wald 2558 1456 150,0
Feldberg Schwarzwald 2449 1493 97,0
Belchen Schwarzwald 2363 1414 13,5
Gr. Rachel Bayerischer Wald 2164 1452 23,8
Hornisgrinde Schwarzwald 2111 1163 54,5
Brocken Harz 1993 1142 224,0
Kandel Schwarzwald 1921 1241 18,6
Herzogenhorn Schwarzwald 1817 1415 3,0
Wasserkuppe Rhön 1711 950 60,0
Gr. Feldberg Taunus 1677 880 101,0
Hohe Acht Eifel 1606 747 63,2
Fichtelberg Erzgebirge 1600 1215 9,0
Gr. Beerberg Thüringer Wald 1599 983 103,0
Kalmit Pfälzer Wald 1585 673 36,0
Lemberg Schwäbische Alb 1572 1015 37,4
Schneeberg Fichtelgebirge 1514 1051 83,3
Erbeskopf Hunsrück 1489 816 111,0
Hoher Meißner Nordhessen 1472 754 59,0
Langenberg Rothaargebirge 1466 843 116,0
Milseburg Rhön 1393 835 5,2
Donnersberg Nordpfälzer Bergland 1390 687 55,0
Ochsenkopf Fichtelgebirge 1386 1024 3,8
Hirschenstein Bayerischer Wald 1306 1095 11,5
Hesselberg Mittelfranken 1142 689 34,0
Raßberg Eifel 1126 665 3,3
Kahler Asten Rothaargebirge 1120 842 11,8
Aremberg Eifel 1063 623 12,6
Taufstein Vogelsberg 1052 773 43,0
Gr. Ölberg Siebengebirge 1014 22,4 460
Fuchskaute Westerwald 956 657 27,7
Bussen Oberschwaben 837 767 11,4
Wilseder Berg Lüneburger Heide 675 169 94,9
Hülser Berg Niederrhein 133 2,2 63

Rotenfels
Reliefwunder: Der Rotenfels bei Bad Münster am Stein im unteren Nahetal bildet laut Wikipedia mit 202 Metern Wandhöhe und 1200 Metern Breite die größte Steilwand zwischen Alpen und Skandinavien. Obwohl der Gipfel nicht unmittelbar an der Abbruchkante liegt, erreicht der Rotenfels für deutsche Verhältnisse einen überragenden Reliefkoeffizienten. Im Umkreis seiner relativen Höhe von 256 m fällt er um 197 m ab. Der Rotenfels erreicht 734 Punkte bei 327 m Höhe, 117 m Prominenz und 5,3 km Isolation.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s